Hintergrund unscharf für Porträts: Bokeh-Effekt mit Herzen

Das perfekte Valentinstags-Shooting mit Lichtpunkten in Herzform

Bokeh-Effekt mit Lichtpunkten in Herzform
Bokeh-Effekt mit Lichtpunkten in Herzform

Termine Fotokurse (mit pers. Anwesenheit)

Lust auf einen Kurs mit Training und Feedback? Folgende Termine sind geplant:

Fotokurs:
Grundlagen der Fotografie
weitere Informationen
Samstag
16.07.2022
in 51 Tagen

Übersicht über alle Fotokurse anzeigen

Sehr oft kennt man von Porträt-Fotos, dass der Hintergrund komplett unscharf ist (was den Schwerpunkt des Fotos auf die Person legt) und einzelne Lichter im Hintergrund als helle Scheiben dargestellt werden, die vor dunklem Hintergrund sichtbar werden. Haben die Lichter noch verschiedene Farben und Formen, entsteht ein schöner und interessanter Hintergrund.

Von Bokeh spricht man in der Fotografie bei einem bewusst gestalteten unscharfen Bereich im Hintergrund. Das Wort Bokeh kommt aus dem japanischen (boke) und bedeutet nichts anderes als „unscharf, verschwommen“. Der Hintergrund erhält dann einen besonderen Charme, wenn er nicht nur unscharf ist, sondern helle Lichtpunkte hat, die durch das Bokeh als Lichtscheiben dargestellt werden.

Herzen anstelle von Lichtpunkten im unscharfen Bereich
Herzen anstelle von Lichtpunkten im unscharfen Bereich

Beim Fotografieren entsteht dieser Effekt durch Unschärfe, die wir durch eine kleine Blendenzahl (f1,4, f2, f2,8) und kurze Distanz zum Motiv und längere Distanz zum Hintergrund erzeugen. Hier wird meistens abends oder nachts fotografiert, um einen Kontrast zwischen den Lichtpunkten (die ja schön verschwommene Scheiben werden) und dem dunklen Hintergrund zu erhalten.

Zum Valentinstag wollen wir keine Lichtscheiben, sondern unser Bokeh, sprich unsere unscharfen Lichtpunkte sollen in Herzform in unserem Foto auftauchen. Aber wie erhalten wir Herzen, wo eigentlich keine sind?

Hier können wir als Fotograf viel über Bokeh und dessen Entstehung lernen. Die runden Lichtscheiben entstehen anhand der runden Objektöffnung bzw. je nach Bauweise in irgendeinem runden Bereich im Objektiv der Kamera. Was passiert aber, wenn wir hier kein runde, sondern eine andere Form haben?

In unserem Beispiel nehmen wir eine Herzform, die wir als ausgeschnittene Schablone aus Papier direkt vor unser Objektiv mit Haushaltsgummi fixieren.

fixierte Schablone mit Herzform für Bokeh
fixierte Schablone mit Herzform für Bokeh

Für den scharfen Bereich hat unsere Schablone keinerlei Auswirkung! Für den unscharfen Bereich nun aber sehr wohl! Passt das Verhältnis zwischen Größe der ausgeschnittenen Schablone und Objektiv, erhalten wir anstelle der Lichtpunkte im Hintergrund dann Lichtherzen (wie man im ersten Foto gesehen hat).

Dazu einfach folgende Schablonen ausdrucken, ausschneiden, nutzen und Spaß haben:

PDFs mit den Herzschablonen

Hier der Download des PDFs mit den Herzschablonen

Überzeugend mit Bokeh-Effekt fotografieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um unsere Porträts zum Valentinstag mit Herz-Effekt zu erhalten, bitte folgende Schritte einhalten:

  1. Objektiv wählen, das sehr lichtstark ist (f1,4 oder f2 bzw. f2,8)
  2. Objektive mit größerer Brennweite sind vorteilhaft.
  3. Hintergrund wählen, der viele Lichter bietet. Falls kein Hintergrund verfügbar ist oder man es für Hochzeiten etc. gezielt öfter machen möchte, kann ich den LED-Lichtervorhang hier empfehlen (Affiliate-Link Lichtervorhang – ich bekomme eine kleine Provision, du bezahlst aber nicht mehr)
  4. Aus dem herunterladbaren PDF die Schablone ausschneiden (passend für das eigene Objektiv)
  5. Vor Objektiv spannen (schwarze Seite nach innen)
  6. Unseren Lieblingsmenschen vor die Kamera platzieren
  7. Lieber näher ran (was großen Vorteil hat für die Tiefen-Unschärfe). Je näher wir an unser Motiv rangehen, desto weniger Tiefenschärfe bekommen wir, was wir für unser gelungenes Bokeh ja gerne hätten
  8. Probeaufnahme
  9. Wer noch mehr Schärfe für seinen Lieblingsmenschen haben möchte, kann diesen von der Seite anleuchten oder mit Blitzlicht anblitzen (Stichwort entfesselter Blitz)
  10. Liegen hinter der Lichterkette (wie im Beispiel noch Glasscheiben), sind die Herzen fast doppelt so oft da und durch die weitere Distanz erscheinen diese dann größer und dunkler, was einen schönen Effekt ergibt.

Wer den Aufbau von Kamera, Person (Platzhalter noch Schaufensterpuppe) und Lichtervorhang sehen möchte: hier der Aufbau, der zu dem folgenden Fotos geführt hat:

Aufbau für Bokeh-Effekt mit Herzen im Hintergrund
Aufbau für Bokeh-Effekt mit Herzen im Hintergrund

Zwischen Kamera und Motiv sind rund 1 Meter Abstand und zwischen Motiv und Lichtervorhand sind rund 2 Meter Abstand.

Shooting mit Bokeh aus Herzen

Die realen Ergebnisse sollen hier natürlich auch gezeigt werden. Eine schöne Studie, wie wichtig es ist, in den Flow beim Fotografieren zu kommen, die zeigt wie schnell der Gesichtsausdruck varrieren kann.

Valentinstags-Fotoshooting mit Herzen durch das Bokeh im Hintergrund
Valentinstags-Fotoshooting mit Herzen durch das Bokeh im Hintergrund

Und nun viel Spaß beim Fotoshooting zum Valentinstag!

Wer keine Herzen möchte, kann jede beliebige Form nutzen. Je einfacher die Form, desto besser. Von Karos über Kreuze bis hin zu Dreiecken – Kreise machen wenig Sinn, da wir diese eh über das Bokeh bekommen würden.

Hier der Download des PDFs mit der Herzschablone.